Mittwoch, 11. November 2015

Jahreskreisfeste - Die Zeit des Blühens


Die Zeit des Blühens -Valerié

Die Blüte öffnete sich und sie ließ alles heraus, all das Zurückgehaltene, das Ungeliebte, scheinbar vor langer Zeit vergessenen Bewegungen, die des Körpers und die, das Alles waren.
Eine Erinnerung, kaum wahrnehmbar am Rande der Zeit, versteckt zwischen den flüchtigem Momenten des Glücks und des Wissens um etwas, was es gibt, was für die Außenwelt ein Geheimnis für lange bleibend in ihr lebte und sie hütete es ohne zu wissen, dass das nicht so sein sollte und von Anfang an anders gedacht war.
Dessen war sie sich bewusst und dennoch stand sie sich selbst im Wege als ob eine unsichtbare Hand sie davor zurückgehalten hätte den Schritt zu wagen... nichts Großartiges, weil sie wusste wer sie ist... Und immer noch war etwas, wie eine Glaswand dazwischen. Und sie hatte nicht so viel Kraft um zu kämpfen, weil sie es nie gelernt hatte den Kampf zu führen. Die Dinge fügen sich ein, sagte sie, es kommt und geht – und so war es. Lange. Zu lange. Als ob sie geschlafen hätte.
Vielleicht war es eine unbewusste Angst davor, aus dem Rahmen zu fallen und das Bild, welch andere von ihr hatten aufzulösen und nicht mehr so weiter zu tun. Die gespeicherten Muster steckten tief, ganz tief... An diese Zeit erinnerte sie sich nicht, auf keinen Fall sollte all das, was sie klein gehalten hatte wieder ans Licht kommen. Niemals. Sie wusste es selbst nicht mehr.

Vielleicht war es ein wenig anders. Vielleicht unbewusst spürte sie, dass das Leben sich so verändern würde, wie sie es wollte und zugleich befürchtete.
Und die Furcht konnte sie nicht einordnen. Vielleicht lag dort der Fehler.
Diese Spur war heiß und Valerié wusste es und auch das, dass sie keine andere Wahl hatte, sonst würde sie für immer klein und unwissend bleiben und sich fürchten.

Es hatte nichts mit ihr zu tun, sie war nur Projektionsfläche. Das Schlimmste wäre, wenn sie dies nie erfahren hätte.






























Sie tanzte, sie war da.
 


So wünsche ich euch, ihr Lieben, eine Zeit voller Kraft und Freude,
Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/
Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.