Sonntag, 7. August 2016

Shutterschrank und seine schlossigen Begleiter Teil 2



Garten in der Provençe

Der Shutterschrank war da, endlich stand der, der die Provençe  
nach Norden brachte
und voller Stolz löste augenscheinlich eine gewisse Zufriedenheit 
und zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht… aber

Obwohl er fertig war… es fehlte etwas…

Alleine fühlte er sich und von dem, was ihm lieb und kostbar war, irgendwie abgetrennt.
So richtig wirkte er nicht.
Er schien noch nicht ganz da zu sein.
Er vermisste etwas.

Die kleinen Dinge waren es.

Die kleinen Dinge, die er so gut kannte, die er jeden Tag begrüßte, die ihm so vertraut waren,
dass sie „ gefühlsmäßig“ zusammengewachsen und eins waren.

Ohne war er nur halb.

Und so ging er nicht, nein, der wilde Kerl musste baldigst er selbst wieder sein… und ihm zu helfen ließe sich unschwer.




Seine provenzalischen Begleiter waren schon da,  
 als ob sie den Weg vorausgegangen wären. 
Als ob sie nur auf ihm gewartet hätten.








Die alte Zinnkanne mit Phlox stand schon da. Ein guter Anfang.
Zinn, jaaaa, das war es!
Und so fiel es Freunden an… eine Dachbekrönung ist noch da und die wurde sogleich hierhergetragen.
Dabei haben wir noch was entdeckt Diesen Kerlchen hier,
so einen Gartenstuhl wollte ich schon lange haben, 
es ist für mich ein Sinnbild von Frankreich.


Überglücklich bin ich und so ein Verdacht habe… der bleibt nicht alleine, hihi





Lavendel, die wollte ganz nah an ihm sein.








Ein Garten in der Provençe










Ja, so ist gut.
Und ich spüre, es macht etwas mit mir.
Die Reise geht weiter.
Und, ich habe das Gefühl, ich stehe erst am Anfang. 
Aber… ist der Anfang nicht immer, nicht jedes Mal?
Ist das nicht das Schöne daran?

Lieben Dank an Euch alle,
für die allerliebsten Kommis und für Eure Besuche :))))

Habt eine zauberschöne und entspannte Zeit und bis bald :)))))

Eure Grażyna



Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.

Kommentare:

  1. Liebe Grazyna,
    hab schon auf Deinen Beitrag gelauert, Mea hat uns neugierig gemacht. Die ersten Zeilen, das ist so herzzerreißend, ich kann seinen Entfremdungskummer förmlich spüren. Aber Du hast es ihm passend hübsch gemacht, ganz wie zuhause. So feine provenzalische Gefährten sind das. Ja, ich glaube auch, da kommt noch mehr zu Dir und zu ihm.
    Hab einen wunderschönen Sonntag im provenzalischen Garten, Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grazyna,
    ich sehe einen traumhaft schönen Schrank.
    Aber ich sehe auch eine wunderbare Freundschaft.
    Genießt Eure schöne Freundschaft .
    Himmlische Sommergrüsse Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grazyna,
    nun ist dein Schrank so richtig angekommen. Dein persönlicher Willkommensgruß, der mit einem Hauch Provence alles verzaubert. Einfach bildschön! Auch das zauberhafte Kleid!!!!
    Die Stationen deiner Reise sind wunderbar..Freunde die zusammenhelfen, Ideen die sich verwirklichen, Gefühle, die einen Raum schaffen.... ja, bei dir fühlt man sich wohl.
    Drück dich lieb und wünsche dir noch einen schönen Sonntag,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Grazylein, gerade sind wir nach Hause gekommen und ich hab gleich mal gelugt :) Und da ist er. Die Bilder sind so gelungen :) Nur wird nun ganz deutlich, dass die glitzernde Lösung oben am Eck noch fehlt. Meine Güte, nun sieht man´s ganz dolle. Wenn DAS noch da ist... wie wir ja schon ausprobiert haben... oiiii, dann aber!
    Freuen uns so mit Dir, hab´s fein, bis ganz denne, Deine Méa, die nach dem Ausflug heute Deine Füße hat... ooooooooohhhhhh... ;))

    AntwortenLöschen
  5. Mit dem Lavendelsträusschen sieht es so schön aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ach, es sieht soooooooo schön aus!! Welche Verbesserung!! Ich freue mich und genieße mit dir! LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Wunder wunderschön kann ich da nur sagen liebe Grazyna....Da habt ihr drei wirklich ganze Arbeit geleistet:)))
    Ich wünsche dir eine himmlische Zeit mit deinem Shutterschrank...
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  8. Kann man beinahe schnuppern, die Augen schließen, leisem Windgeflüster lauschen... so wundervoll
    Ich lasse dir einen lieben Gruß hier ehe ich wieder entschwinde
    Sophia

    AntwortenLöschen
  9. Liebstes Grazylein, ich erfreue mich so sehr an deinen Veränderungen, und an deinem Wachsen und an so kleinen, glücklichen Dingen. Dein zuhause wird immer, immer schöner und empfängt dich nach der Arbeit mit offenen Armen. Und du? Du musst dich nur noch hinein schmiegen. Traumschön! Dicken Drücker und Küsse, von deinem Meisje

    AntwortenLöschen