Donnerstag, 1. September 2016

Elfenreich und die Schuhe aus dem Zauberschrank




Am Anfang war ein Flur… und
dann ein Entrée. 

Es wird mehr und weniger zugleich.
Mehr Funktionalität und weniger Platzhalter.
Die Reduktion auf das Wesentliche hatte hier im Flur,
im Eingangsbereich angefangen.
Noch vor dem Shutterschrank.

Ungeplant und spontan hat sich während eines Besuches bei lieben Freunden herausgestellt, dass dieser Schuhschrank hier klick
in meinen Flur passen wurde und damit drei Stück (!) an Kleinmöbeln
überflüssig werden.





Damit sind die Teile gemeint, 
die ich nur noch als ganz kleines kleines Photo ertragen kann. 


Platzhalter war sie für mich geworden, 
die kleine Kommode, und wurde prompt mit einen anderen Spiegel 
und dem alten Schuhschrank verschenkt.



Am darauffolgenden Wochenende 
wurde der wundervolle Schuhschrank auf kurzem Wege transportiert und aufgebaut. 



Augenscheinlich war der Flur nicht mehr derselbe.
Etwas veränderte sich… 




In Quadratmetern gemessen klein, dennoch wirkte größer und noch höher,
als er schon ohnehin ist.




Es war nicht nur die optische Veränderung, nein…
Da war noch etwas… 
Charakter, ja eine eindeutige Aussage.




Und was danach geschah… das bekam ich nur am Rande, grins…
Weißt ihr noch, ich hatte von der lieben Manuela von „Es war einmal“ die Zauberwurzeln von der Weide, die ich so liebe. 
Und stellt euch das vor, ja genau… eher ich mich umsah…
...sah es so aus.



Das ist noch nicht alles, 
ich ahne schon, hier sind magische Kräfte am Wirken.




Nur das Patinieren  wollte nicht, wie ich es wollte… oder war es der Kopf,
 der eigene Vorstellung hatte? 
Wer weißt das noch?
Hauptsache, es ist fertig und der Zauberschrank strahlt und macht den Raum heller und klarer. Eine Struktur. Ein Gesicht.








Und wie wir alle wissen, eine Veränderung kann ein Anfang von etwas
sein, was nicht aufzuhören scheint. Und hier ist alles in Umbruch und ist nichts, wie es war.

Fortsetzung folgt…

Noch im September, versprochen:))

Meine Lieben, habt gute Zeit, lässt Zauberkräfte in Eurer Leben ein und seit bereit, für das, was ihr euch wünscht… es könnte sich erfüllen.



Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/
Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.

Kommentare:

  1. Liebe Grażyna, ein ganz wundervoller Post ist das! Du hast recht, die Wünsche einlassen in unser Leben:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebes, ich sag es ja, nach Hause kommen um mit offenen Armen empfangen zu werden. Schuhe ausziehen, sich fallen lassen und mit der Hand sanft am Lavendel entlang streichen. Es gibt keine schönere Umarmung als die von Freunden und deinem schönsten Ort der Welt. Deinem zuhause!!! Sei umarmt, von deinem Meisje

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Post.....es war schön bei dir zu sein.


    Sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Grazylein, wie zauberhaft dieser Post ist :) Ich kann es gar nicht erwarten, alles live zu sehen.
    Ohne Bücherregal... Es ist wirklich so ganz anders geworden, und wer weiß, vielleicht findest Du ja dieses Wochenende schon Dein Bettchen???
    Ja, es wird, Schritt um Schritt in Deinem Zauberreich, dass man nur noch staunen kann.
    Sei ganz lieb umarmt von Deiner Freundin Méa

    AntwortenLöschen
  5. Also, als allererstes hat mich dein Eingangsbild umgehauen. Ja, viiiiel besser, da ist was passiert. Und ich bin gespannt was noch kommt!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grażyna, du schaffst fleißig an deinem Zauberreich. Wenn man gut aufpasst und weiß, was man will, steht man mit etwas Geduld und Glück plötzlich vor der Lösung.
    Bin gespannt, wie es weiter geht.
    Dobrej nocki,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Grazyna,
    ich trete gerade ein in dein wunderbares Reich und bin faziniert, was kleine Veränderungen mit sich bringen können. Weite... Licht...ein Gefühl, etwas Vertrautes neu willkommen zu heißen.
    Und es stimmt mich glücklich, dass du immer noch so viel Freude an deiner Wurzel hast. Wir sind weit von einander entfernt, doch sie verbindet.....einfach nur schön.
    Bei jedem deiner weiteren Schritte, wünsche ich dir, dass es so wird, wie du es dir erträumst.
    Ganz liebe Grüße und hab eine zauberhafte Woche,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Grażyna,
    ich mag die Manuela auch so gerne und als du von einer schriebst hatte ich gleich die Selbe im Sinn!
    Klasse, dass sie dich so anhaltend erfreuen konnte!!!!
    Sieht wirklich wunderschön aus der Spiegel und dein schönes Arrangement!!!
    Ich bin begeistert.
    Alles im Umbruch...
    Alles Liebe und Gute für dich!!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen