Sonntag, 30. April 2017

Walpurgis Nacht… Walpurgis Macht




Hexennacht – aus der magischen Quelle schöpfen


Es ist soweit: 
Der Jahrestag, oder die helle Jahreszeit beginnt und herrscht bis zum Herbst über das Jahr und über das Gedeihen.
Walpurgisnacht oder Beltane steht symbolisch für die weibliche Kreativität, für die sinnlichen Genüsse, für die Entstehung des Lebens.


Das Leben feiern
Das Wissen der Frauen, das Lebensspendende und die Lebensfreude war seit eh und je ihre geheime Waffe.
Das neue Leben schenken und auf die Welt bringen tut etwas mit der Frau. Kein Mann kann sich an das gefühlsmäßig annähern, was es bedeutet und was es in ihr auslöst und was da in den Gang gesetzt wird.

Fruchtbarkeit bedeutet auch geistige Kinder auf die Welt zu bringen.
Handwerker und Künstler sind Schöpfer, die sich an die magische Quelle, aus der Alles entsteht, annähern.
Die, die aus dieser magischen Quelle schöpfen, die, die Grenzen des scheinbar Unmöglichen überschreiten, werden getragen von der Kraft der Inspiration.


Walpurgis Nacht ist die Quelle der weiblichen Macht.
Die Nacht, das Dunkle und Geheimnisvolle wird von vielen stark befürchtet. Wir begeben uns für einige Stunden auf die Reise ins Unbekannte… und was passiert währenddessen?
 
Wir verlieren die Kontrolle.
Und dieser Kontrollverlust ist ein geheimer Schlüssel zu der Pforte in die unbekannten Welten.

Das kennen wir: 
Was wir am meisten fürchten, ist unsere größte Herausforderung und unsere größte Kraft- und Inspirationsquelle.



Die Kraft der Hingabe

Hingabe unterscheidet nicht. 
Ob ich mich den sinnlichen Genüssen oder den Pinsel mit Farben oder Tastatur, die quasi meine Finger zu bewegen scheint, hingebe… es ist die gleiche kreative Energie.
Etwas völlig Neues entsteht aus uns heraus.
Ein Baby, ein Buch, ein Bild, ein Kunstwerk…


Wenn ich mich so umsehe… das Leben und die Natur sind so großzügig mit uns. 
Und ich brauche das Einfache, ich mag das Urwüchsige, das Derbe, manchmal das Grufftige.





Wilder Salbei, die heiligen Kräuter der Reinigung






Knoblauch, meine Medizin

 



Eine kleine verwelkte Blüte bleibt mir einige Zeit erhalten, die ist mir ganz besonders, kurz, bevor sie ganz aufgibt.








Die Muschelschale, mit ihrer herrlichen Schale erinnert mich daran, dass das Leben aus dem Wasser kommt.
Ein Teil vom alten Ruder hat durch Wasserbewegung solch ein Patina bekommen… Davon kann man nur träumen.
Und die antike Pastetenförmchen… für die Kerze. Die Kraft der Wandlung und Transformation, Feuer.
















Maracuja Früchte mit ihrer Schale, ohh… ein Kunstwerk der Natur!









Den Austernschalen bin ich besonders verfallen.
Was sie nicht alles sind! Eine Delikatesse, ein Geheimnis, die Gegensatze mit den beiden Seiten der Schale…
Himmel!






Alte Schmalztöpfe mit Patina ohnegleichen, silbriger Moos und mein geliebter Zickzack Bäumchen…



















Schwarze Trüffel darf bei mir als Deko leben… oii..
ich meine Schwarzer Stein aus Griechenland, den ich von einer lieben Freundin  samt Muschelschalen geschenkt bekommen habe.



















Ein Spektakel der Natur. Jeden Morgen ein magisches Lichtbad. 
Wie schön ist das denn!
















Mein Allheilmittel. 
Göttliche Marseille Seife für den Körper, für die Haare, Zähne, Geschirr, für die Pinsel… und mein liebstes Deko.
So einfach, so ursprünglich und so kreativ ist die.

Die Alleskönnerin.




Wie ihr sieht, meine sichtbaren Werkzeuge sind simpel.
Die unsichtbaren… was mir im Leben schon so oft geholfen und mich über die guten und über die schlechten Zeiten getragen hat und worauf ich mich immer verlassen kann, ist die Kraft des Träumens.
Die ist mir gegeben worden und die habe ich mir nicht erarbeitet.
Die empfinde ich als ein großes Geschenk und die ist mein magischer Zauberstab!



Die Walpurgisnacht bringt uns symbolisch mit der Kraft der Kreativität und mit der Kraft der Hingabe in Berührung.

Schöpft reichlich aus dieser magischen Quelle und lass euch tragen.




Alles Liebe und Neue und einen wunderbaren 
1. Mai!


Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/
Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.