Donnerstag, 25. Mai 2017

Der Mai und seine Blüten





Musisch  soll es sein…





Das erste Drittel des Sternjahres liegt hinter uns und wir  nähern uns 
der Mitte an.
Und so auf halben Wege scheint die Natur uns zu entschädigen für die Zeiten des Wartens und des Verharrens und überrascht uns mit einer Explosion an Blüten, 
mit einem Rausch der Farben  
und mit dem betörenden Duft, der die Luft durchströmt und die Nase kitzelt.




Was für eine Nahrung für unsere Sinne, was für ein Genuss!

Da ist der Mai in seiner ganzen Pracht und in seiner ganzen Fülle!








Er zeigt das Schönste und er fragt nicht, ob er das darf und
er verströmt sich ganz, 
so ganz, dass dies einigen schon zu viel wird.












Der Mai, der so großzügig seine Schätze zeigt und unsere Sinne auf die Probe stellt, deutet der Beginn des Frühsommers an.

Der große Verführer, der Einhaucher, der Einflößer,
oder einfach


Mai, die Muse









Quelle


Quelle




Die Natur kennt immer den passenden Augenblick.
Und, wenn er uns doch unpassend schein, ist der unter den gegeben Umständen doch so passend.




Um den Mai zu ehren zeige ich euch heute auch ganz besondere Blüten, die ich gepflückt und neu verstreut habe.

Und heute soll es ganz offiziell sein, ganz musisch…

Die schönsten Blüten, die schönsten Photos habe ich gesammelt und für euch neu gesät und neu arrangiert.

Und so es ist Vintage Muse der Fülle auf Pinterest entstanden.
 Mit sieben Blüten, ach was… mit sieben  Gärten voller zauberhafter Blüten,
die ich euch heute vorstellen möchte.



Dies ist der Eingang und wenn ihr auch auf der rechten Kickleiste oben darauf klickt,
gelangt ihr 

auf Vintage Muse der Fülle auf Pinterest.






Sieben Pinnwände sind es noch… sieben Gärten voller Blüten, voller schönsten Photos.







Ein magischer Garten



Geheimnisvoll, bezaubernd, verwünscht und nicht aus dieser Welt.
 
Link








Garten der  Essenzen

Hier findet ihr Formen und Farben, die mittels ihrer Schlichtheit und durch die klassischen Schnitte faszinierend sind.

Link








Geheimnisvoller
Garten der grauen Töne

Ein Garten, in dem die Farbe GRAU nicht einfach grau ist.
Sie kann auch betörend sein. Ich finde die sogar betörender als die kräftigen bunten Töne.
Eine Reise ins Reich der Patina, des Geheimnisvollen…

Link







Liberté


In diesem Garten geht es darum, sich im Denken und Handeln frei von Bewertungen zu bewegen, unkonventionelle Lösungen und scheinbar Widersprüchliches zu entdecken.


Link







Der weibliche Garten

Ein Garten, der noch so im Werden ist, offen für Neues, abseits des althergebrachten Sicht auf das Weibliche.


Link







Bretter, die die Welt bedeuten

Ein ungewöhnlicher Garten, auch noch im Werden.
Ein Garten, der nach Mut fragt, weil er auch das spiegelt, was nicht gesehen werden möchte und sich doch seinen Weg bahnt.


Link








Hier findet ihr Bilder von meinen Blog

Link




Link





Erst jetzt habe ich begriffen, wie von Bedeutung diese Pinnwände für mich sind. Früher bin ich nicht so konsequent im Archivieren meiner Bilder gewesen und viele sind flöten gegangen.

Und so, durch Beschäftigung mit den Photos und Themen, durch dieses Sortieren, hat sich auch so manches im meinem Kopf geordnet und geklärt.
Nie hätte ich gedacht, dass Pinnwände erstellen vieeeeel mehr sein kann, als nur Bilder hochladen…

So froh bin ich darüber und kann euch es wärmstens empfehlen.
Davon werdet ihr nur profitieren…







Ich wünsche Euch alles Liebe und eine inspirierende Zeit!

Eure Grażyna





Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.



Kommentare:

  1. Liebe Grazyna, ich kann Dir da nur beipflichten und es Dir völlig nachfühlen, so haben wir ja auch beinahe zeitgleich angefangen - ich dachte immer, oooch, Pinterest, wozu denn der Quatsch-Kram. Und nun kapierte ich es erst, WAS einem das bringen kann. Es ist mir auch ein Erinner-Mich, dass ich nie vergesse, welches Leben, welche Welten ich leben will.
    Ein Ansporn und eine Übersicht zudem. Dass Du deine Pinnwände Gärten nennst, finde ich grandios fulminant und formidable, jawohl, ganz fantastisch! Besser kann man das ja wohl überhaupt nicht benennen. Hach... Lestat würde sagen, der wilde Garten... mit all den Geschöpfen, die Du da gesammelt hast, huiiiiiii - krieg ich jetzt Angst vor Dir? Hihi, nööööö
    Hab es magisch, Du Liebe, bis denne, Deine Méa, die morgen auf den Seifenmann hofft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh Méa, es ist schon erstaunlich, was für eine Entdeckung Pinterest für uns ist. Als was er sich positiven Sinne entpuppt hatte… von wegen Bildergalerie hihi. Viel mehr ist das! Finde ich schön, dass wir beide diese Erfahrung gemacht haben und die Arbeit an Pinterest genauso empfinden :)) Und Lestat… hm, der wartet immer noch darauf, dass ich mich ihm wieder zuwende, seufz…
      Hab es traumhaft heute, die Sonne hält sich doch zurück hihi,
      deine Grażyna

      Löschen
  2. Liebe Grazyna! Jetzt musste ich doch auch mal unbedingt bei dir stöbern gehen, was für ein verwunschener Blog! Pinterest ist wirklich eine schöne Sache, eine Quelle der Inspiration. Ich war vor einer Zeit auch noch ziemlich Pinterest-süchtig ;) Deine Pinnwände sehen auf den ersten Blick schon sehr schön aus, da werde ich mich wohl auch nochmal dort einloggen müssen :)
    Ich wünsche dir noch einen schönen sonnigen Juni!
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rum zukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen