Freitag, 30. Juni 2017

Blumen lachen hören



Sommersonnenwende


Ich weiß, Sommersonnenwende liegt gerade hinter uns und heute ist der letzte Brachmond. Ich weiß… dennoch es beschäftigt mich und es kreist um die Sommersonnenwende herum.

Es ist Mittsommer.
Höhepunkt dieses Jahres.

Link


Das Grün ist so satt, die Bäume stehen in voller Pracht und Blumen blühen um die Wette.
Natur hat ihr Wachstum abgeschlossen.
Es wächst nichts mehr in die Breite.

Die Zeit des Reifens hat angefangen.
Die Entwicklung geht nach innen und in die Tiefe.


Link

Und was bedeutet das für uns?
So, wie die Natur ihren Ziel ab Januar bis jetzt, Mittsommer, erfühlt hat, 
von dem Ruhen in der Stille, bis zum größten Wachstum im Juni, 
so auch in uns geschieht nicht viel anders. 
Unbewusst oder Bewusst.
Erinnert ihr euch an Januar: Stille, nach innen schauen, träumen, Vision entwickeln, den kostbaren Samen hegen und pflegen?




Die Mitte des Jahres hat uns erreicht.


Link

An was dachten wir am Jahresanfang?
Was lag uns am Herzen und in die Welt wollte?


Link


Und da gab es auch noch etwas… nicht wirklich fassbar, erst langsam ins Fassbare schlüpfend…
Weißt ihr noch?
Könnt ihr nachspüren?


Link


Juni, der Brachmond verlangt nach einer liebevollen Umarmung.
Ein Blick zurück, ein Anschauen und es kann passieren, das wir fast unbemerkt etwas anders sehen. Das ist so simpel und doch nicht, den unser Blick einen Zauberstab ähnlich, entscheidet alles.
Ein liebevolles Anschauen, ein leises Lächeln und wir spüren das Schmelzen des Eisberges und diese Wärme ums Herz und urplötzlich verwundet begreifen:


Es ist wie Zauberei und Zauberer sind wir selbst und während wir es liebevoll umarmen, schauen wir uns um und Blumen lachen hören.



Link


Tribut an den Brachmond.
Er hat die Fähigkeit uns zu den Wurzeln unseres Daseins zu holen, auch dann, ohne, dass wir es bemerkt haben. Er selbst ist der Verwandler, der nach lachenden Kinderaugen in der Tiefe des Herzens sucht.
Und, wenn das geschah, können wir uns an die Sommersonnenwende freuen… die zweite Jahreshälfte hat begonnen.


Und auch wir haben unsere Ziele abgesteckt.
Was wichtig ist, was Herz wärmt, wohin wir wollen.
Es sind im Vorwärtsgehen keine weiteren Schritte notwendig.


Es beginnt auch in uns, wie in der Natur, die Reifezeit.


Die Äpfel an den Bäumen werden nicht größer, 
sie reifen, um genießbar zu werden. 

Reife.
In die Tiefe gehen.

Das steht auch bei uns jetzt an.
Dem, was ist, mehr Substanz zu verleihen und geschmeidiger zu machen.


Link

Link

Auf meinen Reisen durch eure Blogs, sehe ich so viele wunderschöne Gärten, gerade jetzt so zauberhaft, so inspirierend.
Gerne hätte ich euch mein Garten gezeigt, aber ich habe doch keinen Gart.........
 Moment Mal… doch, aber natürlich habe ich einen Garten, sogar mehrere… wie könnte ich das vergessen haben, hihi

Ihr seid eingeladen, mein Juni Garten erwartet euch.

Klickt hier und kommt rein


https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/juni-brachmond/
Quelle: www.instagram.com/passie_voor_wonen/





Link


Ich wünsche Euch wundervollen Juli!


Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/

Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.

Kommentare:

  1. Ein tiefsinniger, ein warmer Post. Wenn wir die Blumen lachen hören wollen, müssen wir schweigen. Es braucht die Stille - nicht immer so einfach zu finden in unserer heutigen Zeit. Doch in deinem Post - in deinen Bildern, spiegelt sie sich wieder.- Der Prozess der Reife beginnt, schreibst du, das ist gut. - Ich empfinde es schon länger so, dass ich aufgrund meines Alters jetzt in den Herbst übergehe - auch das ist die Zeit der Reife - der Ernte von allem, was wir gesät haben! Ich wünsche dir einen glücklichen Juli! Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Martina, und einen glücklichen Juli samt „Korb“ voller Früchte wünsche dir vom Herzen, die Grażyna

      Löschen
  2. Ich kann mich dem warmherzigen Kommentar von Martina nur anschließen. Wundervoll, wie Du diesen Monat siehst.
    Ein klein wenig braucht es bei mir noch, das so zu sehen, denn für mich ist der Juli wie die zweite Schwinge des Schmetterlings, noch ein wenig, ein klein wenig, dann kommt das Reifen mit dem August ins Land. Das Lachen der Blumen hören, wie schön das ist, ja, und ich bin ganz und gar Sommerkind, auch wenn ich altes Mädchen schon eher im Lebens-Herbst stehe. Der Sommer wird mich immer so sehr packen :))) Wenn es nicht gerade in Bindfäden regnet wie heute, oiiiii
    Grazylein, ich wünsche Dir Blumen im Herzen, Sonnenkraft in der Seele und Robinienduft um Dich herum (das waren Robinien damals im Park...) Deine Méa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Zeit, liebe Méa, ist gerade durch die Türe…und sie lässt dich ihre Sonnenstrahlen spüren, so dass du Valdirosensche Stimmung in vollen Zügen (:)) genießen kannst. Sei gedrückt und bis baldigst, deine Grażyna

      Löschen
  3. Liebe Grazyna, im Vorwärtsgehen sind keine weiteren Schritte notwendig... wir können äußerlich stehen bleiben, die Ruhe geniessen und die Augen schließen: In der Hängematte unter den Obstbäumen hören wir das Gras wachsen, die Blumen lachen, die Grillen zirpen und wir nehmen den Duft wahr, der uns um die Nase weht. Und dann erinnern wir uns an die Apfelblüte im Frühjahr und den Duft des Flieders, die wir in uns trotz all der Flüchtigkeit bewahren können. Wir gleiten tiefer und tiefer in den Strom des Unsichtbaren und fühlen unter dem Obstbaum wie der Baum seine Energie in die langsam anschwellenden Fruchtknoten pumpt über die lange Zeit der Reife. Reifen ist ja immer auch schmerzlich, weil nicht alles klappt, was wir wollen und wir uns auch durchsetzen müssen gegenüber Übergriffigem und da tut es gut, sich an den Blumenduft zu erinnern, der unser Herz erwärmt und ich höre neben dem Lachen der Blumen auch dein Lachen und ich fühle mich dir ganz nah .... alles Liebe Dein Engelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muss ich auch lachen, liebes Engelchen, und ich werde mich an deine Worte und an den Blumenduft erinnern… Schön, dass du da bist. Alles Liebe von der Grażyna

      Löschen
  4. Oh Grazyna so wundervoll hast du das geschrieben. Aber weißt du.. selbst wenn du keinen Garten hast, kannst du es dir doch auch grün machen. Ja sogar ein paar kleine Kräutertöpfe auf dem Fensterbrett sind doch ein Garten. Wer bitte sagt das ein Garten immer groß und draußen sein muss? Ein Balkonkasten ist ein Garten oder? Blumen wachsen man muss ihn gießen und er ist Nahrung für Bienen und Hummeln, also ein Garten.
    Es ist eben immer nur eine Sache der Betrachtung :-)
    Lass dich drücken... deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anjalein, das habe ich, in der Küche mini Thymian Bäumchen und Lavendel und im Salon Olivenbäumchen :)) Und das genieße ich auch, diese Urlaubsstimmung sehr. Danke dir, liebe Anja, und wünsche gute Woche mit nicht allzu viel Wasser… deine Grażyna

      Löschen
  5. Liebe Grazyna,
    Schön hast es wieder geschrieben, es macht wieder nachdenklich. Es geht einfach unter die Tiefe im hektischen Alltag der nur auf Leistung ausgelegt ist. Wann soll man da nur Ruhen ?
    Doch es ist wichtig, das zeigt uns die Natur im Jahreswechsel Du hast es wieder mal auf dem Punkt gebracht.
    Danke Dir lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Ursula, es ist eine Herausforderung und ein Lernprozess bei sich zu bleiben so, dass man sich selbst eine Kraftquelle sein kann. Viel Kraft und Klarheit dir, liebe Ursula, von deiner Grażyna

      Löschen
  6. Es ist einfach eine Freude, Deine wundervollen Bilder zu betrachten und darin zu versinken und zu lesen, was Du zauberhaftes schreibst. Hier kann man innehalten und das ist so schön.
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht mich glücklich liebes Susannanchen. Warme Sonnengrüße aus Hamburg, deine Grażyna

      Löschen
  7. Die zweite Jahreshälfte beginnt, die erste verflog viel zu eilig. Hinterließ Spuren, die es zu verlassen gilt... und ich freue mich daher, liebe Grazyna Deine Worte beeindrucken mich, ebenso die Bilder. Auch ich folge Dir nun in Deiner Follower-Liste.

    Nun wünsche ich Dir einen schönen Abend und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich begrüße dich vom Herzen liebe Heidrun und freu mich so sehr auf dich. Danke, das du hier bist:)) Hab wundervolle Woche, die Grażyna

      Löschen
  8. Liebe Grazyna,
    ich liebe deine Posts in Wort und Bild. Sie versetzen mich immer wieder in eine andere Zeit / Welt. Tausend Dank. Ja wie schnell ist wueder ein halbes Jahr vorüber. Unendlich viel, was wir uns vorgenommen haben, was haben wir geschafft und was haben wir abgewandelt ?! Ich würde sagen ... eine Menge und so gut.
    Alles reift, sprießt und blüht. Die Luft duftet nach Sommer, Sommerregen, viel Energie und Kraft.Es ist einfach unbeschreiblich und schön.
    So nenn ich es : Das Leben genießen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe deine Worte nun genossen und bin in die Höhe gesprungen, liebe Moni:)) Habe mich sehr über deinen Besuch gefreut und jetzt schicke dir einen warmen kraftspendenden Juli, deine Grażyna

      Löschen
  9. Hach ja, Sommersonnenwende, eine besondere Zeit. Auch im Garten. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Besuch, liebe Ghislana. Wundervolle Sonnenwoche und alles Liebe wünscht dir Grażyna

      Löschen
  10. Liebe Grazyna,
    was für ein wunderbarer, verzaubernder, bezaubernder und warmherziger Post! Ich danke Dir sehr dafür, ich hab mich direkt in eine andere Weltenzeit versetzt gefühlt ... so wunderschöne Bilder hast Du mit so wunderbaren Worten untermalt!
    Ich freue mich, daß Du mich gefunden hast, und sage auch hier nochmal herzlich Willkommen auf meinem Blog! und, ich sage DANKE, daß cih Dich auf diese Wweise auch finden durfte!
    Ich werde jetzt in den Garten gehen und schauen, ob ich die Blumen lachen hören kann *lächel*
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, ich liebe deinen Kommi, der mich glücklich macht und freue mich total auf dich. Danke, danke, danke :))
      Hab wundervolle erste Juliwoche, liebe Grüße von der Grażyna

      Löschen
  11. Ein schöner Text mit passenden Fotos untermalt.
    Danke, liebe Grazyna, für Deinen Besuch bei mir.
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir liebe Edith und herzlich Willkommen, freue mich sehr :)) Alles Liebe von der Grażyna

      Löschen
  12. Liebe Grażyna,
    dein Besuch im Krähen-Nest und deine lieben Worte haben mich nun auch auf deinen Blog geführt und ich fühle mich sehr wohl bei dir. Ich freue mich immer, auf Menschen zu treffen, die ein Gespür für das Wesentliche und eine tiefe Liebe zur Natur haben. Beides fühle ich in deinen Worten und ich werde gerne weiterhin Gast hier sein.
    Viele, liebe Grüße, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Varis, und ich heiße dich herzlich Willkommen auf meinen Blog:)) Schön, dass du hier bist. Alles Liebe, die Grażyna

      Löschen
  13. Liebe Grażyna ... endlich habe ich es geschafft, Dir einen gegenbesuch abzustatten.

    Was kann es Schöneres geben, als am frühen Morgen in Deinem Poesiegarten zu lustwandeln. Hier ist nun mein Einstandsspruch, zu dem mich deine lachenden Blumen inspiriert haben:

    "Wer Blumen lachen hört, der weiß wie Herzen schmecken" LG von Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Poesiealbum… liebe Ulla, danke dir! Und ich danke dir auch sehr für den Einstandsspruch:)) Hab gute Zeit, die Grażyna

      Löschen
  14. Liebe Grazyna,
    Dein Post und Dein ganzer Blog strahlen zarte Schönheit aus. Helle, lichte Worte und Bilder bilden eine natürliche Einheit und ich habe mich hier sehr wohlgefühlt.
    Alles Liebe und einen WUNDERvollen Juli wünscht
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe Helga, ich freue mich sehr über deinen lieben Besuch und über deine schönen Worte! Danke und ich wünsche dir auch einen zauberfeinen Juli, die Grażyna

      Löschen