Dienstag, 10. Oktober 2017

Der Weinmond ist da!




Neue Wege öffnen sich...
 
 Liebe Freunde, habt noch ein wenig Geduld mit mir und mit meinem Blog.

Ein kleines Lebenszeichen soll es sein, dieser Post, der in den goldenen Oktober fällt… goldenen? Nein, golden ist er hier im Norden noch nicht, noch ziemlich grün zeigt sich die Natur, 
die sich Zeit nimmt, die ihre eigenen Rhythmen hat.
Rhythmen, die sich uns entziehen und dennoch sind es die, 
die uns lehren… 

„Schaut mich an“ flüstert der Baum,
„Lass los“ wispern die Blätter,
„Die Zeit ist um“ murmeln die letzten Blüten.

Lass los, was du nicht mehr brauchst, was dir eine Last sein wird in den Monaten,
 die dich mit der warmen Luft und mit den Sonnenstrahlen nicht mehr nähren werden.

Lass los, was die Kräfte nimmt und schau hin… die Blätter und die Blüten verabschieden sich und die Farbenpracht zieht sich zurück, 
neue Wege öffnen sich, 
neue Strukturen werden sichtbar…


… Geschenke!

Neue Wege… die gabˊs schon immer, nun sind die deutlich, 
nicht mehr zu übersehen.

























































Habt Kraft euren Weg zu gehen!




Eure Grażyna
https://www.pinterest.de/grazyna_jansen/

Quelle:etherealthoughts.tumblr.com
 Möchtet ihr wissen, wohin das Türchen führt? Hier ist der Schlüssel. 
Ihr werdet zu meinen Gärten, wie ich die nenne, auf Pinterest gelangen, die einige der Schätze meiner inneren Kammer bewahren.

Wenn ihr euch dort zuhause fühlt, folgt mir einfach. 
Ich freue mich auf Euch!









Alle Texte, Bilder und Designs auf diesen Seiten, wenn nicht anders gekennzeichnet sind mein Eigentum.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter der Seiten verantwortlich.


Kommentare:

  1. Liebe Grazyna,

    wenn ich bei Dir oder Méa auf Besuch bin, dann tauche ich in eine völlig andere Welt ein. Eine, die irgendwo im Herzen oder sonst wo ein Erinnerungshauch wehen lässt. Eine Welt, die sich seltsam heil anfühlt, obwohl richtig heil war es vermutlich noch nie auf der Erde, zumindest nicht, seit wir als Spezies hier sind.

    Oder vielleicht ist es besser ausgedrückt - es öffnet sich eine Tür in die Welt dahinter, wo die Masken fallen und das wahre Gesicht sich zeigt.

    Wie auch immer, Deine Fotos sind traumhaft, Dein Text ebenso. Und wir machen uns wieder auf in eine Wandelzeit.

    Allerliebste Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebte die Bilder.
    Schön, deinen Blog zu treffen.
    janicce.

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, ein Lebenszeichen von dir!
    Der Herbst ist eine Zeit, die mich jedes Jahr in ihren Bann zieht. Ich liebe ihn sehr, auch wenn er, je länger er dauert, eine Zeit des Vergehens ist. Aber es ist auch eine Zeit der Ruhe, des Innehaltens, des Einkehrens. Auch und vor allem in sich selber. Eine Zeit, die mich beruhigt, die mich festigt und ausgleicht. Sie wirkt sich befreiend aus, da stimme ich dir zu. Ich sehe nichts Düsteres im Herbst, im Gegenteil. Es ist eine ganz und gar zauberhafte Jahreszeit- im wahrsten Sinne des Wortes......
    Herzlichste Hummelzgrüsse!
    PS: Hast du auch dieses zauberhafte Porzellan wie Méa? Sooo schöööön.......

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schön, wieder von Dir zu lesen, Du Liebe.
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. LIEBE Grazyna, ich mag deinen BLOG so sehr! LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Eine Erbauung, schön von Dir zu lesen ❤️
    Mit herbstbunten Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Grazyna,
    immer wieder bin ich begeistert, von Deinem Stil. Es sieht auch so beruhigend aus. Alles so harmonisch abgestimmt farblich. Obwohl ich es doch etwas bunter mag.
    Gerade der Herbst ist bunt, aber es sind die Naturtöne die ich besonders gerne mag.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Grażyna,
    ach was freue ich mich von Dir zu lesen und Deine neuen Bildkreationen bewundern zu dürfen.Dieses alte, ehrwürdige Buch begeistert mich, würde zu gern vorsichtig darin blättern und lesen. :)
    Hier scheint die Sonne seit Tagen und taucht die Welt in buntes Zauberlicht, mein Weg führte mich auch in meine alten Heimat am Chiemsee, wundervoll, besonders jetzt im Herbst.
    Mit einer lieben Umarmung ❤️lichst
    Deine Helga

    AntwortenLöschen
  9. Hallo , das Bild mit dem bizarren Baum ist einfach nur schön , die Natur bietet die perfektesten Bilder dund mit einem Klick immer und immer wieder ,erfreut man Augen und Seele . Liebste Grüße , RikaRose

    AntwortenLöschen